Presse

Sie haben Fragen zum Artgerecht-Projekt? Wieso heißt das so? Was macht ihr da eigentlich? Wo soll das noch hinführen?

Sie suchen einen Interviewpartner, der fundiert darüber sprechen kann?
Sie suchen Eltern, die ihre Erfahrungen berichten können?

Kontaktieren Sie uns!

nicola_schmidt
Nicola Schmidt
+49 179 695 72 88,  nic | AT | nicolaschmidt.de

Presseberichte:

Bildschirmfoto 2016-05-31 um 22.58.42

WDR 5 – für Baby nur das Beste?! Das Geschäft mit dem Nachwuchs

WDR 5 Dok 5 – Das Feature | 25.03.2016 | 52:17 Min.

WDR 5 Dok 5 – Das Feature: Pro Jahr werden in Deutschland über 700.000 Kinder geboren. Das freut die Eltern – und die Baby-Industrie. Sie setzt jährlich fast zehn Milliarden Euro um. Und das Angebot wächst stetig und schnell. Autoren: Nike Zafiris und Agnieszka Pawlowska; Redaktion: Frank Christian Starke

Schlusswort Nicola Schmidt: „Babys würden viele von dem, was wir da anschaffen, niemals kaufen“

Bildschirmfoto 2014-03-04 um 07.10.43

WLAN und Wickeltisch– Co-Working mit Toddler, von Maya Däne

Nicola Schmidt ist freiberufliche Journalistin und Mutter von zwei Kindern. Als ihre Tochter geboren wurde, war schnell klar, dass sie weiter arbeiten wollte. „Natürlich hätte ich mit dem Baby zu Hause am Küchentisch vor mich hin werkeln und zwischendurch Wäsche waschen und Windeln wechseln können.“ Aber daheim gab es zu viel Ablenkung und zu wenig Kontakt zu Kollegen.  (…) Nicola Schmidt ist sich jedenfalls sicher: „Coworking ist das Arbeitsmodell der Zukunft, vor allem für Mütter.“

 

Bildschirmfoto 2013-12-18 um 00.08.44 – TV-Beitrag über unseren Windelfrei-Kurs

Vimeo

 

1474018,12852582,data,logo-new

Interview in der Frankfurter Rundschau über unseren Teilaspekt „windelfrei“:

Das Windelfrei-Konzept kann man gut in Teilzeit ausüben. Wir vergeben keine Medaillen. Wir sind keine Supermütter und verurteilen niemanden für irgend etwas. Jede Familie hat ihre ganz persönlichen Gründe für die Art, wie sie lebt und erzieht. Und das ist völlig in Ordnung so.

Bildschirmfoto 2013-12-18 um 00.06.32 Bericht im Kölner Express

„Kinder machen durch Signale deutlich, wenn sie mal müssen. Kein Baby beschmutzt freiwillig sein Nest“, erklärt Schmidt. Stefanie Zosel leuchtete das Prinzip ein. „Ich fand die Methode im Internet, war sofort begeistert“, erzählt sie.

wireltern
Bericht in der WIRELTERN (Schweiz)

Es funktioniert! Was westliche Eltern sich kaum vorstellen können, aber weltweit bestens klappt, bestätigt jetzt eine schwedische Studie: Wenn ab Geburt auf die Signale des Babys geachtet wird, braucht es kaum Windeln. (…) Das richtige Verhalten kann nun in Deutschland in Kursen gelernt werden.

sueddeutscheBericht in der Süddeutschen Zeitung/Wissen

Zweifelsohne haben auch Naturvölker keine auslaufsicheren Pampers, und weltweit ist jedes zweite Kind vor dem ersten Lebensjahr sauber, denn Windeln sind in Afrika, Asien, Lateinamerika und auch in Osteuropa nicht der Regelfall. Das Gerede von der körperlichen Reife, die vorhanden sein müsse, bevor ein Kind sauber werden könne, sei Unsinn, meinen Schmidt und Dibbern.
Auch in der Fachliteratur wird immer wieder bestätigt, dass Neugeborene mit Zappeln, Zittern, einem kurzen Schrei oder Gesicht-Verziehen anzeigen, dass sie müssen.