artgerecht: Leben

„Mensch, was stellst Du dich so an?!“ „Du bist doch den ganzen Tag zu Hause!“ „Du machst doch nichts außer das Baby, oder?“ „Wieso bist Du denn so gestresst?“ Mütter, die den größten Teil des Tages alleine mit einem – oder gar zwei – Kindern verbringen, leisten eine Arbeit, für die wir nicht gemacht sind. Menschen sind eine kooperativ aufziehende Art!

Artgerecht Leben heißt für uns: Im Clan leben, in Gemeinschaft leben, miteinander leben, einander unterstützen. Alleine mit Kindern sein – das ist weder für Erwachsene noch für Kinder artgerecht.

Wie ihr das konkret macht, da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Artgerecht für Kinder und Eltern ist:

– Gemeinschaft jedweder Art (Nachbarn, Spielgruppe, Familie…)
– freier Zugang zur Natur
– unbeobachtete, erwachsenenfreie Spielräume
– vielfältige, stabile Bezugspersonen
– gemischtaltrige Kindergruppe
– gemischtaltrige Erwachsenengruppe
– Achtsamkeit, Respekt und Vertrauen

Herbert Renz-Polster im Interview mit Nicola zum Thema „Baut euch einen Stamm auf!“